Josef Fröhlich Jahr eröffnet

Während am 11. November  um 11:11 Uhr unsere Webseite fast unter dem Ansturm der Anmeldungen zusammengebrochen ist, wurde in Bad Aussee das Josef Fröhlich Jahr eröffnet.
Fröhlich war Gaukler und Hofnarr am Hof von August dem Starken in Dresden am Königshof.

Froelich_HuberEr kam zu Reichtum aber vergaß seine Wurzeln in seine Heimat dem Ausseerland nie.
Unser Zauberfreund Volker Huber hat ein interessantes Buch über diese schillernde Persönlichkeit herausgebracht:

Rainer Rückert: „Der Hofnarr Joseph Fröhlich 1694 – 1757“. Taschenspieler und Spaßmacher am Hofe Augusts des Starken. Edition Volker Huber, Offenbach 1998. 376 S., zahlr. Abb., geb., 65,– Euro

Rückert schreibt über Fröhlich:

die-maus„Während seiner Wanderjahre machte Fröhlich die Bekanntschaft eines Taschenspielers, der ihm seine Tricks beibrachte, so dass er in den zwanziger Jahren des achtzehnten Jahrhunderts selbst eine Anstellung als Taschenspieler beim Markgrafen von Bayreuth erhielt.

Auf den derben Burschen, den die Leute mit einem Borstenvieh verglichen, wurde der sächsische Hof aufmerksam, als Fröhlich 1725 auf Schloss Pretzsch das Kunststück gelang, die kalte und starre sächsische Kurfürstin Christiane Eberhardine zum Lachen zu bringen. August der Starke engagierte ihn 1727 und hatte in den folgenden Jahren seinen Spaß, wenn Fröhlich am sächsischen Hof während der Mahlzeiten seine Taschenspielertricks vorführte, Possen riss, deftige Witze erzählte“

Mit Faschingsbeginn fanden sich Menschen im Kostüm von Fröhlich in Bad Aussee ein, um das Gedenkjahr zu eröffnen. Neben Einheimischen auch das Mitglied des Magischen Zirkel von Dresden Andreas Höffken. Der in Dresden geborene Zauberkünstler hat sich als Hofnarr Fröhlich einen Namen gemacht und ist regelmäßig Gast in Bad Aussee. Wir werden ihn bei unserem Fröhlich Festival auch begegnen….

 

PS: Wenn Sie mit dabei sein wollen, dann sichern Sie sich noch die letzten Restkarten für dieses außergewöhnliche Event. Link auf unserer HP

%d Bloggern gefällt das: