Jonglissimo -Techno trifft Jonglage

Jonglissimo wurde mit der Überzeugung gegründet, dass Jonglage eine faszinierende visuelle Kunstform ist. Ihre Weltklasse-Artistik basiert auf einem spannenden Mix aus Jonglage, Theater und Technologie.
Beinahe alle Weltrekorde in der Team-Jonglage mit Keulen oder Ringen werden von Team-Mitgliedern gehalten.
Sie konnten bereits viermal die Goldmedaille bei den Jonglierweltmeisterschaften gewinnen.
2013 war das Ensemble als erstes österreichisches Ensemble beim Cirque de Demain Festival in Paris vertreten. Außerdem war Jonglissimo 2014 als erster Teilnehmer aus Österreich beim Zirkusfestival YoungStage in Basel dabei, wo sie auch zwei Preise gewinnen konnten. 2016 gab es weiters eine Teilnahme am russischen Zirkusfestival in Ischewsk.

2014 enstand auch die abendfüllende Theatershow QBS (sprich:cubes), eine außergewöhnliche Symbiose aus Multimediakunst und Jonglage.

Im Sommer 2016 kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem Cirque du Soleil in Montreal. Es wurde gemeinsam an zukünftigen Jonglage-Darbietungen geforscht.

Selbst den kritischen Pop-Titan Dieter Bohlen konnten sie dabei begeistern: “Für mich seid ihr die besten Jongleure, die ich je gesehen habe. Ihr habt etwas Altes genommen und ganz neu interpretiert.““

%d Bloggern gefällt das: