Simon Black

Für Insider der modernen Kartenkunst wird sein Kommen eine Überraschung sein. Jeder der sein „At The Table Live Lecture“ gesehen hat ist vom jungen Kartenkünstler aus Chicago begeistert.
Simon Black hat dort keinen Geringeren wie Gregory Wilson zum Staunen gebracht. Mit großer Selbstsicherheit führt er die schwierigsten Griffe und Konzepte aus, die Ihre Wurzeln in der Fachliteratur haben. Denn Simon kennt die Kartenliteratur erstaunlich und bedient sich Konzepten von Ed Marlo und anderen Großen der Kartenzauberkunst.

Wir lassen Simon für Bad Aussee einfliegen. Zusammen mit Semjon aus D, Kriod aus Russland und Moritz Müller  aus Deutschland, wird er wohl der Anziehungspunkt für viele jungen und junggebliebenen Zauberkünstler sein, die Fingerfertigkeit lieben!
Lim Shim sagt über ihn:
„Simon has skirted the underground for many years, creating a legend for impromptu magic“

%d Bloggern gefällt das: