Wettbewerb 2020

Kernstück der Österreichischen Zauberkongresse sind die alle 2 Jahre stattfindenden Wettbewerbe.
Nur der MRA bietet einem internationalen Künstlerfeld  in Österreich die Möglichkeit, sich nach FISM Regeln bewerten zu lassen und sich für die FISM Europameisterschaft und Weltmeisterschaft zu qualifizieren.
Das hebt uns von  Spass Wettbewerben ab.

Der Wettbewerb in Bad Aussee ist von der FISM zertifiziert. Das bedeutet, dass er alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt, die vom Weltdachverband vorgeschrieben werden:
– einheitliche Bewertungskriterien
– standardisierte Wertung auf FISM Niveau
– zertifizierte Jury

Die zertifizierten FISM Juroren die bereits heute  feststehen:
Magic Christian (A)
Domenico Dante (I)
Eberhard Riese (D)
Roberto Giobbi (CH)
Wolfgang Moser (A)
……
……
Erstmals qualifizieren sich 2020 in Bad Aussee die jeweils besten Acts des Wettbewerbs in einer Wettbewerbsgala, in der die letzte Entscheidung über  den Grand Prix  in den Kategorien Bühne und Close-up gefällt werden.

Es gibt zwei unterschiedliche Jurys (Close-up und Bühne) mit jeweils einem vom MRA  nominierten Jurypräsident. In der Jury sitzen ausschließlich Jurymitglieder, die professionell in der Zauberszene praktische Erfahrung haben oder durch andere Tätigkeiten sich für diese Tätigkeit qualifizieren.
Dies halten wir deshalb für wichtig,, da Laien nicht in der Lage sind zu bewerten, ob die Darbietung sich durch eigene Kreativität auszeichnet oder nur andere fremde Ideen reproduziert.
Nur eigenständige  Programme haben im professionellen Umfeld eine Erfolgschance.
Die aktuellen Nummern die sich über FISM Wettbewerbe qualifiziert haben beweisen dies eindrücklich:  Ehrlich Brothers, Thommy Ten und Amelie, Hans Klock, Topas, Wolfgang Moser, Lucca und Anca, Tricky Niki u.v.m.   Sie waren alle in FISM Wettbewerbe erfolgreich.

Bewerbungen zum Wettbewerb sind nach erfolgter Anmeldung zum Kongress möglich:
https://www.mra.at/wettbewerb

%d Bloggern gefällt das: